logo BABY EYE

Baby - Entwicklung: Was kann dein Baby sehen? Im Mutterleib

In der 7. Schwangerschaftswoche sind die Anlagen der Augen schon erkennbar. Eine Woche danach fangen die Augenlider an, zu wachsen. In der 25. Schwangerschaftswoche kann der Fötus bereits auf Licht durch die durchblutete Bauchwand reagieren - obwohl seine Augenlider noch geschlossen sind. Da die Bauchdecke und der Uterus der Mutter lichtdurchlässig sind, sehen Ungeborene im Mutterleib ein sanftes Licht in Rottönen. Die Farbe Rot erinnert dein Baby an den Mutterleib und kann später für Beruhigung sorgen. In der 27. Schwangerschaftswoche entwickelt sich die Netzhaut (Retina) und die Augenlider öffnen sich. Wird der Uterus untersucht, wendet sich das Baby vom Licht ab.

Wie kannst du dein Baby fördern?

Einnahme von DHA (Docosahexaensäure) - eine mehrfach ungesättigte Fettsäure, die der Klasse der Omega-3-Fettsäuren angehört - und Folsäure vor und während der Schwangerschaft spielen eine sehr wichtige Rolle für die Entwicklung des Gehirns und des Sehvermögens. DHA ist ein wichtiger Bestandteil der Netzhaut-Struktur. Da unser Körper sie nicht selbst herstellen kann, ist sowohl Supplementierung mit DHA und Folsäure als auch eine ausgewogene Ernährung reich an Fisch, Walnüsse, Lein- und Rapsöl, notwendig.

<   1   2   3   ...   10   >

Baby - Entwicklung: Was kann dein Baby sehen? Im Mutterleib
blauer Streifen
Youtube Ikone
Facebook Ikone
Twitter Ikone
Mail Ikone